12. April 2015 dielinke-strehla

Reiches Land – armes Land?

Wir leben im reichsten Land Europas und trotzdem müssen Kommunen Posten für das Gemeinwohl kürzen und oft streichen. Posten für Bildung, Kultur und Sport, bei kommunalen Sanierungsarbeiten, an Erweiterungen oder Investitionen, die ein Wachstum der Einwohner generiert, ist gar nicht zu denken.

Als Beispiel ist die Umgehungsstraße für Strehla zu nennen, damit die Hauptstraße wieder mehr besiedelt wird. Mehr Leben in der Stadt zu spüren ist.

Weil kein Geld für die Sanierung des Schwimmerbeckens im Nixenbad vorhanden war, wurde es mit Sand verfüllt.

Aber unser Bruttoinlandsprodukt BIP wächst kontinuierlich. Wohin wandert das erwirtschaftete Vermögen?

land1

Gleichzeitig steigen die Rüstungsausgaben.

Deutschland 2013 an 7. Stelle weltweit!

land2

Kann es einen Zusammenhang zwischen den Rüstungsausgaben und der Präsenz amerikanischer Soldaten weltweit in 150 Staaten geben?

 

Ihr Stefan Riedel

Kandidat für den Ortschaftsrat in Görzig/Trebnitz

 

Kategorie: Positionen

Kommentare: Kommentare deaktiviert für Reiches Land – armes Land?

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.